5. November 2009

Etwas Schadenfreude zum Frühstück

Carl Hirschmann sitzt in der Kiste und das ist gut so. Gemäss einer Radio 24 Meldung werden dem Millionärssohn und Partykönig Erpressungsversuche vorgeworfen. Hirschmann soll Sexspiele mit Frauen aus der Modelszene gefilmt haben. Mit den Sexvideos habe Carli versucht, die Frauen zu erpressen, wie 24 meldet. Gestern Abend wurde der Partykönig dann in Zürich verhaftet. «Carl hat immer wieder junge Frauen unter einem Vorwand in den Platinum Room im Saint Germain gelockt. Da hatte er mit ihnen Sex, der von den Überwachungskameras aufgezeichnet wurde», so eine Szenekennerin.

Hirschmann sass 2004 wegen Sex mit einer Minderjährigen schon einmal in U-haft. Es ging um seine Freundin Bianca Gubser, die damals 15 war - er 24... Der inzwischen 28-Jährige ist der Sohn von Carl Junior und Enkel von Carl Hirschmann Senior, der vor über vierzig Jahren die Firma «Jet Aviation» gegründet hatte. 2007 eröffnete Hirschmann im obersten Stock des «Bally»-Hauses an der noblen Zürcher Bahnhofstrasse den Club «Saint Germain» und beteuert bis heute dass er das alles selber finanziert habe.


Für Aufmerksamkeit sorgte der Millionenerbe erstmals 2003 mit der Behauptung, er habe eine heisse Affäre mit Paris Hilton gehabt. Dieses Jahr machte er Schlagzeilen durch eine kurze Geschichte mit Miss Schweiz Whitney Toyloy, die deshalb ihren langjährigen Freund verliess. Ebenso zeigt er sich gerne mit US-Rappern welche gegen Bezahlung in seinem Club auftauchen.

Kommentare:

Ralph hat gesagt…

Treffender wäre vermutlich "Szenenkennerin"...

Monsieur Fischer hat gesagt…

@ ralph: wenn du dich da mal nicht täuscht ;-) sie kennt ja diese szene und nicht verschiedene szenen...

ParaC hat gesagt…

Monsieur,

Endlich mal ein Beitrag ihne Blocksatz! Endlich anständig lesbar!

Sorry, das musste raus - lass den Blocksatz weg ;-)

Cheers
Päscu